Nikolaus Sentef als Trainer des Jahres ausgezeichnet

Nikolaus Sentef als Trainer des Jahres ausgezeichnet

Letzten Samstag wurde B-Trainer Nikolaus Sentef im Rahmen der Eröffnungsfeier der Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft 2018 in Willingen eine besondere Ehre zuteil.  Eine vierköpfige Jury hatte Nikolaus unter mehreren Nominierten ausgewählt und so wurde er von Andreas Jagodzinsky, Leistungssportreferent des DSB, im Namen des Deutschen Schachbundes zum Trainer des Jahres ausgezeichnet. Die Feier bot einen besonders schönen Rahmen, um Nikolaus‘ Engagement zu würdigen.
Die Jury begründetete ihre Entscheidung maßgeblich damit, dass Nikolaus im Gegensatz zu früheren Gewinnern des Preises, kein Nischentrainer ist. Das hatte ihn besonders hervorgehoben. Er hat sich nicht nur auf ein Gebiet, wie z.B. Eröffnungen, Mittelspiel oder Entspiel spezialisiert, sondern bringt seinen Schülern die volle Bandbreite bei. Außerdem trainiert er Kinder mit jeglicher Spielstärke, angefangen bei der Schach-AG in der Grundschule bis hin zum Weltmeister. Er ist nicht nur selbst als Trainer aktiv, sondern ist auch für die Trainerausbildung in Baden zuständig.
Schach ist sein Leben und er versucht diese Begeisterung an möglichst viele Kinder weiterzugeben. Das macht er hauptsächlich in Onlinegruppen, in denen viel gelacht wird. Er ist sich aber auch nicht zu schade, Anfängern das Figurenziehen beizubringen. Die Auszeichnung war für Nikolaus eine große Überaschung und besondere Ehre. Ihm bedeutet die Auszeichnung sehr viel und er möchte sich herzlich dafür bedanken.
Auch wir möchten Nikolaus herzlich zu seiner Auszeichnung gratulieren!

 

Während der Eröffnungsfeier der Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft in Willingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.