Training, Räuberschach, Werwolf und jede Menge Spaß

Training, Räuberschach, Werwolf und jede Menge Spaß

Das und vieles mehr hatte das erste Online-Mädchenseminar der Schachjugend Baden zu bieten. 19 Mädels im Alter von 5 bis 14 Jahren trafen sich gestern und heute auf der Plattform Discord und konnten das erste SJB Online-Mädchenseminar miterleben. 

Los ging es am Samstag morgen nach einer kurzen Begrüßung in drei Trainingsgruppen. Die „Profigruppe“ wurde von Sarah Hund trainiert. Hier gab es anspruchsvolle Taktikaufgaben zum Thema Umwandlung, Knobelaufgaben mit Hilfsmatt und Stellungen, die im Simultan ausgespielt wurden. Maria Grining nahm die Fortgeschrittenen unter ihre Fittiche. Los ging es hier mit Taktikaufgaben zum Thema Matt in 2. Heute gab es jede Menge Endspieltaktik mit Doppelangriffen, Ablenkungen und allem drum und dran. Die Einsteigerinnen waren in der Trainingsgruppe von Jana Basovskiy und Claire Henninger. Angefangen beim Treppenmatt, ging es heute um elementare Bauernendspiele und die Frage „Kann sich der Bauer in eine Dame verwandeln oder nicht?“.

Nach den Trainingseinheiten, konnten die Mädchen das Gelernte in unseren Turnieren zeigen. Die Räuberschacharena am Samstag gewann LoEwIN mit 20 Punkten und einer Turnierleistung von 1721 vor Vicky_Schachwerk, die ebenfalls 20 Punkte holte. Dritte wurde HannaKawa mit 19 Punkten. Toll war, dass alle Mädchen mindestens einen Punkt erspielen konnten.

Sonntag gab es dann ein Schnellschachturnier im Arenamodus auf Lichess. Dieses konnte vor Spannung kaum überboten werden. Nach einer Stunde gab es drei Mädchen mit 20 Punkten. Die beste Turnierleistung hatte am Ende Vicky_Schachwerk, vor MM993311 und LoEwIN. Auch hier ging niemand leer aus und alle Mädchen konnten sich mindestens einen Punkt erspielen. 

Nach einer Mittagspause gab es dann eine kurze Siegerehrung. Außerdem haben alle Mädchen als Erinnerung eine personalisierte Urkunde per E-Mail zugeschickt bekommen. 

Am Nachmittag stand dann der Freizeitteil an. Samstag konnte man zwischen „Montagsmaler“ (https://skribbl.io/) und „Stille Post“ (https://garticphone.com/de) wählen. Hier kamen die lustigsten Gemälde bei heraus und die Mädchen zeigten, dass sie nicht nur super im Schach sind, sondern auch sehr kreativ und gut malen können. Sonntag stand zum Abschluss das große Highlight „Werwolf“ (http://play.werwolfonline.eu/Werwolf.php) an. Natürlich wurde auch das als Onlinevariante gespielt. Wer gestorben ist, musste seine Kamera ausschalten 😉

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen für die Organisation bedanken. Unsere Mädchenreferentin Dr. Andrea Lohrmann wurde hier von einem großen Team unterstützt. Danke an Sarah Hund, Maria Grining, Jana Basovskiy und Claire Henninger, die die Trainingsgruppen geleitet haben. Danke auch an Kassandra Visvikis, Leas Eisele und Natascha Felder, die als Betreuerin dabei waren und das Freizeitprogramm auf die Beine gestellt haben. Außerdem danke schön an Jasmin Mangei und Kristin Wodzinski für die Hilfe der Organisation im Vorfeld und die technische Unterstützung während des Seminars. Und zu guter Letzt natürlich vielen Dank an alle Teilnehmerinnen, dass ihr dabei wart und vielen Dank an eure Eltern, die euch die Teilnahme ermöglicht haben. Wir freuen uns darauf euch beim nächsten Mädchenseminar wieder begrüßen zu dürfen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.