Mädchen Grand Prix in Rottweil 2018 – 12 von 15 qualifizierten sich für das Finale

Mädchen Grand Prix in Rottweil 2018 – 12 von 15 qualifizierten sich für das Finale

Vom 5. bis 7. Oktober 2018 spielten 15 Teilnehmerinnen in den Altersklassen U10 bis U25 beim Mädchen Grand Prix in Rottweil um die Qualifikationsplätze für das Finale 2019.

Der Grand Prix war am Freitag bereits gestartet. Nach Anreise, Abendessen und Zimmerverteilung standen Kennenlern-Spiele auf dem Plan, die auch noch Samstag und Sonntag für Lacher sorgten. Jeder sollte sich zum Beispiel ein Tier ausdenken, dass mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der eigene Name.

Samstag starteten die ersten Runden. Zwischen den Runden wurden mit Begeisterung Perlenarmbänder gebastelt und Spiele gespielt. Wie immer fand Werwolf großen Anklang.

Über den Tag hinweg konnten alle abstimmen, welchen Film wir am Abend schauen würden. Die Wahl fiel dann auf den einzigen Schachfilm im Angebot. Danach wurde noch Singstar gespielt und schon war der zweite Tag vorbei.

Am Sonntag wurde gekämpft und vor der letzten Runde war kaum etwas entschieden.

In der U10 führte Mara Haug (KSF) dank besserer Buchholz Wertung mit 2,5 Punkten vor Karoline Zhishan Xiao (KSF) mit ebenfalls 2,5 Punkten. Nur einen Punkt dahinter Jana Schneider (Endingen) mit 1,5 Punkten. Jana konnte dann in der letzten Runde gegen Karoline gewinnen und sich so vor ihr den 2. Platz sichern. Mara reichte dadurch ihr Remis gegen Elina zum Sieg.

1. Mara Haug          2. Jana Schneider          3. Karoline Zhishan Xiao

In der U12 war der Vorsprung der bis dahin führenden Sophia Hoffmann (KSF) ein wenig größer. Sie führte mit 3 Punkten vor Olivia Kuran (KSF) mit 2 Punkten und Elina Fischbach (KSF) mit 0,5 Punkten. Sophia sicherte sich ihren 1. Platz durch einen Sieg gegen Olivia. Elina reichte auch das Remis gegen Mara nicht mehr, um ihre Platzierung zu verbessern.

1. Sophia Hoffmann          2. Olivia Kuran          3. Elina Fischbach

Die ausführlichen Ergebnisse der U10 und U12 sind hier  zu finden.

In der U14 führte Claire Henninger (Endingen) mit 3 Punkten vor Lara Hapke (Bisingen-Steinhofen) und Linda Ott (Bisingen-Steinhofen) mit je 2 Punkten. Dahinter Anna Boß (Bisingen-Steinhofen) mit 1 Punkt, sowie Tina Rentsch (Bisingen-Steinhofen) mit 0 Punkten und Sophie Färber (Walldorf) mit 0 Punkten. Claire musste sich gegen Laura geschlagen geben und Anna sich gegen Kassandra, während Linda (gegen Lena) und Lara (gegen Tina) ihre Partien gewinnen konnten. Damit hatten Claire, Linda und Lara 3 Punkte. Es entschied die Feinwertung. Dahinter unverändert Anna mit 1 Punkt und Tina und Sophie je mit 0 Punkten.

1. Claire Henninger          2. Linda Ott          3. Lara Hapke          4. Anna Boß             5. Tina Rentsch          6. Sophie Färber

In der U16 führte Kassandra Visvikis (Baden-Baden) mit 3 Punkten vor Lena Nerud (Pfullingen) mit 2 Punkten. Kassandra konnte gewinnen und damit ihren 1. Platz absichern. Lena verlor gegen Linda und hätte auch mit einem Sieg den Tabellenstand nicht mehr ändern können.

1. Kassandra Visvikis          2. Lena Nerud

In der U25 einzige Teilnehmerin: Laura Neisius (Zähringen)

Die ausführlichen Ergebnisse der U14 bis U25 sind hier zu finden.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die WSJ, sowie alle unterstützenden und fahrenden Eltern, Organisatoren und Helfer und ein großes Lob an die Teilnehmerinnen für einen fairen Turnierverlauf.

Es war ein schönes und lustiges Wochenende, an dem hoffentlich neue Freundschaften geschlossen wurden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.