Viele glückliche Gewinner beim SJB Schwarzwaldopen

Viele glückliche Gewinner beim SJB Schwarzwaldopen

Am ersten Wochenende der Herbstferien richtete die Schachjugend Baden das 1. Schwarzwaldopen aus, bei dem 52 Kinder ein DWZ-gewertetes Kinder- und Jugendturnier in der Aschenhütte bei Bad Herrenalb spielten.

Dabei durften wir viele Pokale an glückliche Teilnehmer verteilen.

Im A-Open gewann nach spannenden Stichkampfpartien Kolja Lauterbach vor seinem Vereinskollegen Benno Straub. Den dritten Platz sicherte sich Linus Lohrmann. Den Pokal für das beste Mädchen im A-Open mussten wir leider wieder mit nach Hause nehmen, da das einzige angemeldete Mädchen kurzfristig absagen musste.

Im B-Open konnte sich Sebastian Engel eindeutig durchsetzen, Daniel Ziganenko und Aaron Felder folgten auf den Plätzen zwei und drei. Auf den 6. Platz der Endtabelle kam Natascha Felder und sicherte sich damit den Pokal für das beste Mädchen.

Die siebenjährige Viktoria Meier erhielt den Sonderpokal für die jüngste Teilnehmerin.

Alle übrigen Teilnehmer gewannen außer einer Medaille natürlich auch an Spielerfahrung. Besonders für die jungen Teilnehmer ist diese wertvoll, da das Schwarzwaldopen für viele das erste gewertete Turnier war. Die großen Gewinner waren deshalb auch fünfzehn Spieler/innen, die sich eine erste DWZ erspielen konnten. Das war nur möglich, weil das B-Open in sieben Runden ausgetragen wurde und dadurch genug Restpartien gesammelt werden konnten.

Herzlichen Glückwunsch an alle!

Zusätzlich zum Turnier gab es die Möglichkeit, mit einem Trainer die gespielten Partien zu analysieren. Dieses Angebot wurde von vielen Kindern mit noch mehr Freude genutzt.

Neben Schach gab es natürlich auch noch andere Angebote: Im Freizeitraum basteln, puzzeln, Twister oder Kartenspiele spielen. Auch laute, aber witzige Werwolfrunden waren angesagt. Fußball fiel aufgrund des schlechten Wetters zum Bedauern vieler leider ins Wasser. Dafür konnte man Tischtennis und Tischkicker spielen, was als Bewegungsausgleich aktiv genutzt wurde. Abends konnte man sich bei mit wundervollem Gesang untermalten Nachtwanderungen verlaufen oder gemütlich einen Film schauen. Jedoch nicht nur die Wanderung war mit Musik unterlegt, sondern auch fast alle Pausen. Hier vielen Dank an unsere Teilnehmer, vor allem Wladyslaw für die wundervolle musikalische Untermalung am Klavier!

Wir möchten einen Dank an die Jugendherberge aussprechen, für die herzliche Aufnahme, die Bereitstellung der Räume samt Technik und das gute Essen (Kuchen!). Wir denken, die meisten dürften sich in der Aschenhütte sehr wohl gefühlt haben.

Außerdem ein großer Dank an die Spieler/innen, die einen sehr fairen Turnierverlauf ohne Streitfälle ermöglichten und an die vielen Helfer, die beim Transport des Materials, beim Auf-/ Abbau etc. mithalfen. Und natürlich an unseren Schiedsrichter Robert, den Trainer Adrian, die Betreuer Tabea, Yasin-Safa, Sinan und Andrea und unseren Chef-Organisator Klaus.

Wir hoffen, es hat allen Kindern und Jugendlichen gefallen und wir freuen uns darauf, viele nächstes Jahr wieder zu sehen. Aber auch neue Gesichter sind natürlich ganz herzlich willkommen. Denn selbst wenn die Kinder noch niemanden kennen, dann ändert sich das ganz schnell innerhalb von einem Wochenende auf dem Schwarzwaldopen mit viel Schach, Spiel und Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.