Interview mit unserem neuen Jugendsprecher Daniel Schmitt

Interview mit unserem neuen Jugendsprecher Daniel Schmitt

Stell dich doch mal bitte kurz vor, wie du heißt, wie alt du bist woher du kommst, das Übliche halt.

Hallo zusammen, mein Name ist Daniel Schmitt, bin 18 Jahre alt und komme aus Ottenau in Mittelbaden.
Derzeit spiele ich für die OSG Baden-Baden und habe seit April den Posten als 1. Jugendsprecher inne.

 

Wie bist du zum Schach gekommen?

Das ist eine längere Geschichte, wobei sich viele Dinge einfach so ergeben haben. Mein Vater hat früher in der Verbandsliga gespielt und somit schon in jungen Jahren meine Faszination für dieses tolle Spiel geweckt.
So wirklich beigebracht hat es mir lustiger Weise mein Onkel, welcher im Internet mal geschaut hat wie die Figuren ziehen und sich dann immer mal wieder mit mir ans Brett gesetzt hat um eine Partie zu spielen.
Als ich dann in die Grundschule kam fand ich schnell einen Freund der sich im Schachclub Ottenau eingeschrieben hatte und mich fragte, ob ich nicht auch mal hereinschnuppern wollen würde – und das war der Startschuss für ein Hobby, dass mich schon gute 12 Jahre begleitet.
PS: Danke Raphael für die tolle Zeit bei euch :).

 

Was war deine erste SJB Veranstaltung und was ist dein persönliches SJB-Lieblingsevent?

Das erste Mal kam ich mit der SJB in Kontakt, als ich meine erste Badische Jugendeinzelmeisterschaft U14 in Schöneck spielte und als ziemlicher Außenseiter ins Feld startete, was mich dennoch nicht hinderte Jahr für Jahr wieder dabei zu sein und die tolle Gemeinschaft mitzuerleben.
Wie für die meisten auch ist mein jährliches SJB-Lieblingsevent die BJEM, da man seine Freunde aus ganz Baden mal wieder für eine Woche sehen kann und neben dem schachlichen Wettkampf auch immer Zeit bleibt um sich sportlich zu betätigen und gemeinsam bei einer Runde ,,Werwölfe“ rumzuhängen.


Was war dein bisher größter schachlicher Erfolg?

Wahrscheinlich der Badische Meistertitel in der U18 in Neumühl 2021, da ich mich dadurch für die DJEM in Willingen qualifizieren und gleichzeitig mal reinschnuppern konnte, wie es ist mit Großmeister-Vorbereitung gegen einen Haufen sehr starke Jugendliche spielen zu können, was ich jedem, der die Chance dazu hat, auch auf jeden Fall empfehlen kann.

 

Wenn du eine Schachfigur wärst, welche wärst du und warum?

Gute Frage, spontan würde ich mich für den Springer entscheiden, da er im Gegensatz zu anderen Figuren meistens die Freiheit geniest sich ganz viele Optionen bezüglich seiner Lebensroute offen zu lassen und je nach Situation auf`s Neue entscheiden kann, wie er sich ungehindert möglicher Hindernisse in seinem Umfeld für das Team einsetzen kann.

 

Warum wolltest du gerne SJB Jugendsprecher werden?

Ehrlich gesagt habe ich die Jugendsprecher schon immer ein bisschen bewundert, da sie sich für uns Jugendliche eingesetzt haben und man immer eine Adresse hatte, wo man sich guten Gewissens melden konnte wenn man mal ein Anliegen hatte – Danke hier nochmal an Leon an Tabea, die das wirklich super gemacht haben.
Als mich Leon dann zum Jahreswechsel gefragt hat, ob ich es mir vorstellen könnte seinen Posten als 1. Jugendsprecher zu übernehmen, habe ich mich direkt riesig auf diese neue Erfahrung gefreut und in Ettlingen kandidiert.

 

Konntest du dich in den letzten 2 Monaten schon in Projekte einbringen und wenn ja was hast du gemacht?

Anlässlich der Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft wurde unser Team des Sozialfonds wieder aktiv um zu entscheiden, wie wir mit den finanziellen Mitteln der SJB unseren Leistungsträgern helfen konnten bei diesem Turnier mitzuspielen und somit Baden zu vertreten.
Besonders in diesem Jahr waren die Ereignisse in der Ukraine ein großer Faktor, welcher uns viele Neuzugänge verschaffte und mal wieder zeigte, was für einen Impact Schach als Spiel wie auch Sport leisten kann.
Als ich schlussendlich in Willingen sehen konnte, wie sich unsere Jugendlichen während des Turniers amüsierten wurde mir schnell klar, wie cool es ist als Jugendsprecher ein Teil des Ganzen hier gewesen zu sein.

 

Was steht denn in nächster Zeit bei der SJB an?

Neben unseren regelmäßigen Skype-Treffen bei welchen wir alles mögliche Rund um Jugendliche und Schach in Baden besprechen, sind wir gerade dabei die Vorbereitungen auf ein Vorstands-Wochenende zu treffen, auf welches ich mich schon freue, um mit den anderen SJB`lern wieder persönlich in Kontakt zu kommen.

 

Wenn du dich mal nicht mit Schach beschäftigst, wie verbringst du dann deine Zeit?

In meiner Freizeit gehe ich gerne Joggen, verbringe gerne Zeit mit Freunden und meiner Familie sowie dem Lesen von Büchern, wobei Schach wohl den größten Teil dessen ausmacht.

 

Welche Frage würdest du uns zum Abschluss noch gerne beantworten 😉

Ich denke mal deine Fragen haben schon einen ganz guten Überblick über mich gegeben, vor allem deswegen, weil es mir als Jugendsprecher primär um euch geht und ich eigentlich nur die Anlaufstelle bin, um eure Wünsche und Ideen zu vertreten.
Da die Deutsche Schachjugend gerade Ambitionen hat mehr Events auf die Beine zu stellen und uns auf einem kleinen Seminar in Willingen auch vorgestellt hat wie vielseitig wir das gestalten können, kann sich jeder und jede von euch gerne bei Claire und mir melden, damit nach der ,,Corona-Pause“ wieder etwas Leben in unsere Gemeinschaft kommt. Auf eine gute Zeit!

 

Ihr habt auch noch Fragen an Daniel? Dann könnt ihr ihn uns unsere zweite Jugendsprecherein Claire per Mail unter jugendsprecher[at]schachjugend-baden.de erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.