3. Süddeutscher Mädchen-Power-Grand-Prix und Mädchenseminar in Baden-Baden

3. Süddeutscher Mädchen-Power-Grand-Prix und Mädchenseminar in Baden-Baden

28 Mädchen zwischen 6 und 14 Jahren nahmen am 23./24. April am Mädchenseminar in Baden-Baden teil.

Um das Seminar noch abwechslungsreicher zu gestalten, kombinierten wir es mit dem 3.Süddeutschen Mädchen-Power-Grand-Prix.

Der Mädchen-Grand-Prix, der im großen Seminarraum der Jugendherberge stattfand, wurde unter der hervorragenden Leitung von Kristin Wodzinski und Andreas Vinke durchgeführt.

Andreas hat auch das Training der Mädchen übernommen.

Insgesamt nahmen 37 Mädels am MPGP teil.

Gespielt wurden 9 Runden à 15 Min pro Partie in den Altersklassen U14 und U20.

3. Süddeutscher Mädchen-Power-Grand-Prix

In der U14 holten sich die Mädels von den SF Sasbach (Katarina und Anna Schneider, Nina und Lea) den Siegerpokal, auf Platz 2 kamen die Karlsruher SF (Ilona, Elisaveta, Alyona u. Dana) und den 3.Platz belegten SC Neumühl/KSF mit Rebecca, Maria, Marlene und Elisabeth.

In der U20 durften sich die Mädchen vom SK Endingen (Xenia, Lena und Anna Wagner, Sorah und Claire) auf den Siegerpokal freuen. Zweiter wurde der SV Walldorf mit Cora, Sophie, Phuong Anh und Bebe.

Außerdem gab es noch Sonderpreise in Form von Süßigkeiten für das größte Kontingent, das an die OSG Baden-Baden und die KSF ging, und an die weiteste Anreise. Kassandra Visvikis kam aus Villingen-Schwenningen.

Die jüngste Mannschaft stellte der SC Ersingen und SF Birkenfeld. Sie erhielten ebenfalls einen Sonderpreis.

Alle Mädchen durften sich zudem noch einen Preis in Form von Medaille, BSV-Kuli oder Schacharmband aussuchen.

Das Turnier war ein voller Erfolg.

Einzelergebnisse unter:

http://jugend.ksf1853.de/

 

Nach dem Abendessen ging es über in das verdiente Freizeitprogramm, durch das die Betreuerinnen Annika Denz und Jasmin Mangei führten.

Leider war das Wetter sehr schlecht und so fiel die geplante Nachtwanderung  „ins Wasser“. Stattdessen wurde der DLM-Film von  2014 geschaut, als Baden Deutscher Meister wurde. Das hat alle sehr begeistert und rief natürlich Wünsche wach,  zur „Deutschen Meisterschaft “ fahren zu dürfen.

Ausgeklungen ist der Abend mit dem Lieblingsspiel „Werwolf“.

Müde und geschafft gingen die Mädels gegen 21.00 Uhr auf ihre Zimmer.

Sonntags waren die ersten schon um 6 Uhr wach.

Nach dem Frühstück und Zimmer räumen ging es um 8.30 Uhr mit dem Training weiter.

Trainiert wurde in 4 Trainingseinheiten mit verschiedenen Themen wie:

Training 1: Quadratregel

Training 2: Bauernendspiele

Training 3: Schwerfiguren-Endspiel mit sicherem/unsicherem König

Training 4: 8 Bauern gegen 8 Bauern

Trainer Andreas Vinke hat mit viel Geschick immer geduldig alles erklärt und am Demo-Brett bestens veranschaulicht.

Zwischendurch gab es immer wieder kleine Pausen und um 12.00 Uhr Mittagessen.

Zum Austoben konnten die Mädels in den Freizeitraum gehen.

Viele bekamen einfach nicht genug Schach und spielten mit Begeisterung zur Entspannung „Tandem“.

Gruppenbild Mädchenseminar April 2016

Nach einem kurzen Abschlussgespräch war um 15 Uhr Abholung.

Das Wochenende war für die Mädchen anstrengend, hat aber allen sehr viel Spaß gemacht.

So toll war das Wochenende!

Die Gesamtbetreuung übernahm Annika Denz, tatkräftig unterstützt von Jasmin Mangei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.