DEM 2022: Der Zieleinlauf beginnt

DEM 2022: Der Zieleinlauf beginnt

Der vorletzte Tag der DEM brachte für die U8er und U10er die letzte Doppelrunde. Die Älteren spielten nur am Vormittag und kämpften nachmittags beim Völkerball. Zusätzlich machten wir einen Ausflug zur Sommerrodelbahn, bei dem sowohl Trainer als auch Spieler:innen versuchten den km/h-Rekord zu brechen.

Wie gestern auch schon, konnte Artur in der U8 seine Vormittagspartie gewinnen. Seit der 2. Runde gewinnt in seinen Partien immer nur Schwarz. Das ist gut, denn morgen hat er in der letzten Runde schwarz gegen Jonas Löffelholz aus Thüringen.

Bei Jasmin lief es in der U10w am Vormittag nicht so gut. Da musste sie sich gegen Yelyzaveta Hladeniuk geschlagen geben. Am Nachmittag klappte es dafür um so besser. Zwar musste der Ausflug zur Sommerrodelbahn leicht verschoben werden, aber das ist im Gegenzug zu einem vollen Punkt ja verschmerzbar. Sie gewann mit Weiß gegen Samiksha Malagatte aus NRW. Morgen steht dann in der letzten Runde ein Baden-Württembergisches oder besser gesagt ein württembergisch-badisches Duell an, denn Jasmin spielt mit Schwarz gegen Audrey Tu.

Für Max lief es heute richtig gut. Seit seiner Niederlage in Runde 3 ist er ungeschlagen. Heute besiegte er mit Schwarz Christian Glöckler aus Hessen. Am Nachmittag war er dann als Nachwuchs-Streamer beim DSJ-Stream zu Gast. Wer sich noch einmal anschauen möchte, was Max dort so erzählt hat, kann sich den Stream auch nachträglich auf YouTube anschauen. Morgen geht es für ihn mit Weiß gegen Edgard Zhuikov. Auch Levin hat jetzt wieder einen Lauf. Nach seinem Sieg gestern Nachmittag konnte er auch heute den vollen Punkt gegen Max Kullmann aus Sachsen holen. Morgen gibt es auch hier ein württembergisch-badisches Duell, denn Levin trifft mit Schwarz auf Neil Albrecht vom SK Sontheim/Brenz.

In der U14w konnte Sophia heute ihren dritten Sieg holen. Mit Weiß gewann sie in 61 Zügen gegen Emilia Marrufo. Morgen in der letzten Runde hat sie Schwarz und es kommt mal wieder zu einem Nord-Süd-Duell, denn sie trifft auf Sofia Margaryan aus Schleswig-Holstein.

Andrii konnte nach seinem Sieg gestern, heute wieder gewinnen. Die Partie gegen Christopher Stork aus Hessen ging über 90 Züge, bis Andrii in einen vollen Punkt verwandelte. Morgen spielt er dann an Brett 4 gegen seinen Landsmann Ivan Sidletskyi.

Marco konnte heute das baden-württembergische Duell gegen Noah Geltz für sich gewinnen. Morgen geht es für ihn in der letzten Runde gegen Moritz Weishäutel aus Thüringen. 

In den offenen Turnieren lief es heute auch gut. Yanchen gewann mit Weiß gegen Elias Zinnikus und spielt morgen gegen Maksym Pac aus Niedersachsen. Der hat heute wiederum gegen Anastasiia verloren. Aktuell liegt sie auf Platz 6, was die beste badische Platzierung ist, und spielt morgen gegen Hannes Ollhoff aus Berlin.

Im ODEM B gewann Valentin gegen David Keuper. Morgen geht es für ihn gegen Samira Schotthöfer aus Rheinland-Pfalz. Auch Alexander gewann heute. Mit Weiß besiegte er Niklas John in 61 Zügen im Turmendspiel. Morgen trifft er an Brett 4 auf Lena Kalina.

Im ODEM A gab es heute 3 Siege. Hannes gewann an Brett 18 gegen Arne Herter aus Sachsen-Anhalt. Morgen spielt er mit Weiß gegen den Deutschen Meister der ODEM B aus 2018 – Tobias Brunner. Daniel gewann gegen Anton Weigand und hat nun 5 Punkte. An Brett 6 kommt er morgen mit Schwarz gegen Ramil Sabirov aus NRW. Auch Linus gewann heute und kommt nun ebenfalls auf 5 Punkte. An Brett 8 geht es morgen für ihn gegen Michael Kotyk vom Hamburger SK.

Um 14 Uhr begann dann das Völkerballturnier unter freiem Himmel. Baden stellte zwei Teams und kam im Doppel-K.O.-System bis ins Finale. Am Ende reichte es für Konstantin, Katharina, Haichen, Jonas, Kassandra, Hannes, Daniel und Tim für Platz zwei, einen Eimer Süßigkeiten und eine Cappy.

Um 16 Uhr ging es dann zur Sommerrodelbahn. Hier war die wichtigste Frage: Wer ist am schnellsten? Nachdem Gregor den Rekord von 45,82 km/h aufstellte, kam die Frage auf, ob die Messung denn korrekt sei, denn die meisten erreichten eher Zahlen im 30er-Bereich. 70 Fahrten später klang der Ausflug dann noch auf dem Spielplatz aus, bevor uns auf den Rückweg zum Abendessen machten.

Morgen beginnt die Runde im Spielsaal um 8:30 Uhr, während die U8 länger schlafen darf und um 9:00 Uhr an die Bretter geht. Am Nachmittag findet dann das Familienturnier statt, bevor um 19 Uhr die Siegerehrung startet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.