TanDEM-Turnier bei der DJEM 2019 – Tag 7

TanDEM-Turnier bei der DJEM 2019 – Tag 7

Am Freitagabend richtete Baden das Tandem Turnier der DJEM 2019 aus. Teilnehmen durften Teams aus 2 oder 3 beliebigen Spielern, oder ein Betreuer mit einem Kind unter 14 Jahren. Der Turniersieg wurde in 11 Runden ausgekämpft.

Dieses Jahr wurde auch bei diesem Turnier ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt. Es nahmen 72 Teams mit insgesamt über 150 Spielern teil. Die badische Delegation schickte dabei 18 Kinder und Jugendliche und 2 Eltern in 11 verschiedenen Teams ins Rennen.

Es gab Preise für die 3 besten Teams und für das beste Mädchenteam. Außerdem gab es jeweils einen Sonderpreis für ein Team, das nur aus Spielern der Altersklasse U10, U12 oder U14 bestand. Jedes Team musste sich einen eigenen kreativen Teamnamen einfallen lassen und das Team mit dem originellsten Namen bekam dafür auch eine Belohnung. Als Preise gab es Schachbücher, T-Shirts, Tassen und Gutscheine für das 3D Minigolf.

Kommen wir nun zu den Preisträgern: Das Turnier wurde von den Schleswig-Holsteinern dominiert. Es gewann das Team „f4 und der Tag gehört dir“ vor dem Team „Das totale Chaos“, die beide aus dem hohen Norden kommen und den 3. Platz belegten „Die Patzer“. Aber auch ein Team aus Baden räumte einen Preis ab. Wir Badener haben ja bekannterweise einen sehr guten Ruf im Mädchenschach. Und diesen Ruf konnten wir wieder bestätigen: Das Team „1,2,3 Salat dabei!“, bestehend aus Tabea Lohrmann und Xenia Schneider aus Baden und Leonore Poetsch aus Hessen, gewann den Mädchenpreis. Woher dieser sonderbare Name stammt, kann man auf der Seite der DSJ in der Turnierzeitung „Freibeuter“ nachlesen. Die beste Kombination aus Gewinner und Preis gab es aber bei den Siegern in der U10. Hier gewannen die „Schachkuscheltiere“ als Preis ein Plüsch-Chessy. Den extra Preis für den kreativsten Teamnamen gewann das Team „Caro kann nix“.

Wir wollen uns natürlich noch bei allen Helfern bedanken, die es ermöglicht haben dieses Event zu stemmen. Vor allem ist dabei der Turnierorganisator und Turnierleiter Antonio Markic zu nennen, der den meisten Teil der Arbeit übernommen hat. Außerdem wollen wir uns noch bei unseren Helfern beim Auf- und Abbau bedanken. Von den Badenern halfen Oleg Boguslawski, Uwe Brandenburger, Ralph, Andrea, Tabea, Linus und Flavia Lohrmann, Bernd und Niklas Schmider, Xinyuan Wang, Paul Kuschminder, Alexandre Divry, Jasmin Mangei, Alexander Doll und Florian Schrepp. Außerdem wollen wir uns bei den DSJ-lern Emmilie König, Eric Wortmann, Eric Tietz und dem Vorsitzenden der DSJ Malte Ibs herzlich für ihre Mithilfe beim Abbau bedanken. Auch Tom Behringer und 3 kleine Helferlein aus einem anderen Landesverband sollten hier nicht unerwähnt bleiben.

Wir hoffen, dass wir dieses schöne Turnier nächstes Jahr nochmal organisieren dürfen und hoffen auf die gleiche Anzahl motivierter Teilnehmer und Teilnehmerinnen wie in diesem Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.